Paratec

...dare to be different!

Balance

Ein PN1 (F- 111 entsprch.) 9- Zeller in den Größen 150, 170, 190, 210, 230, 260 und 280 sqft. Eingeführt 1995, gehört die Balance Baureihe heute zu den Klassikern. Vor allem der langjährige Einsatz als Schulschirm hat ihm das Prädikat der absoluten Zuverlässigkeit verliehen. Diese robuste Kappe überzeugt vor allem durch ihr ausgewogenes Flugverhalten mit der schon sprichwörtlichen Stabilität in tiefer Bremse. Dies wird sie auch für Springer interessant machen, die ein geeignetes Gerät für Demosprünge suchen.

Element

Der neue ELEMENT Schulschirm entspricht in Auslegung und Flugleistungen den Anforderungen moderner Ausbildungsmethoden und des Lehrpersonals zugleich. Er kommt in den Größen 220, 240 und 260 sqft und ist ein legitimer Nachfolger des Balance, der sich seit seiner Einführung 1996 einen festen Platz in vielen Ausbildungsbetrieben gesichert hat und über die nationalen Grenzen hinaus großes Ansehen genießt.

Natürlich hat der ELEMENT das vorzügliche Erbgut des Balance mit auf den Weg bekommen. Er is nahezu stallfrei bei sehr guter Flaredynamik, hat keine Tendenz aus tiefer Bremse heraus zu überschießen und unterstützt den Schüler beim Erlernen der Schirmfahrt durch die neuen Ausbildungsmethoden.

Die Grundform ist leicht angeschnitten und entspricht einem Doppeltrapez wobei der größte Teil der vorderen Eintrittskante gerade gehalten ist und nur die Hinterkante eine leichte bis mäßige Pfeilung aufweist. Dies garantiert ein richtungsstabiles Öffnungsverhalten kombiniert mit leichtem Steuerdruck sowie Spaß und Beherrschbarkeit im Rahmen des Fähigkeitsspektrums des Schülers.

Der ELEMENT ist eine sogenannte Hybridkonstruktion mit ZP Oberseite aus PN4 und F- 111 artiger Unterseite und Spanten aus PN1.

NRG

Der NRG ist von Hause aus schnell. Mit 16 m/s bei mittlerer Flächenbelastung steht er auf gleicher Stufe mit Schirmen aus der nächst höheren Klasse. Trotzdem kann er auch langsam geflogen werden.
Das Drehverhalten ist moderat sportlich, die Kappe dreht nicht vor, der Springer bleibt im Schwerpunkt. Dies gilt auch für die Fahrtaufnahme nach tiefer Bremse. Ein Überschießen des Schirmes mit anschließendem Durchpendeln des Springers wird durch die ausgewogene Kräfteverteilung in der Schirmkappe minimiert.
Sinkwerte um die 6 m/s und eine mittlere Tauchparabel nach Frontrisereinsatz gewährleisten einen sicheren Lernfaktor (z.B im Rahmen eines Kappenflugseminars), sorgen andererseits in den Händen eines erfahrenen Springers mit maximaler Flächenbelastung für lange Swoops in dieser Klasse von Schirm. Der Flare ist ausgeprägt über den gesamten Steuerweg. Der NRG hat ein spürbares Langsamflugverhalten in tiefer Bremse. Steuerdruck und Frontriserdruck sind etwas höher als von alten Paratec Schirmen gewohnt aber immer noch sehr angenehm und direkt. Backriser Flares sind ohne Probleme möglich.

R.A.G.E.

Mit dem R.A.G.E. geht Paratec seit über 10 Jahren einen eigenständigen Weg, welcher mit dem neuen R.A.G.E. 2 nun eine neue Dimension und Generation erreicht.
Die Fähigkeit dreidimensional zu entwickeln und auf das Produkt zu übertragen erfordert viel Erfahrung und ein ausgeprägtes Bewusstsein für Fertigungsabläufe und Präzision.
Das Luftleitsystem beschert dem R.A.G.E. nicht nur eine flugzeugähnliche Nase, sondern erzeugt eine überzeugende Leistungsoptimierung an einem Flächenfallschirm ohne x brace Technik.
Für den sportlich anspruchsvollen Springer mit Erfahrung ist der R.A.G.E. die perfekte Symbiose aus Leistung und Alltagstauglichkeit auf dem höchstmöglichen Niveau!

Twin Century

Der Name Twin kommt nicht von ungefähr. Bei Paratec hat man sich schon bei der Konzeption dieser Schirme 1996 intensive Gedanken über die Art und das Umfeld der Anwendung gemacht. Vor allem die Sicherheit hinsichtlich Zuladung und Landeeigenschaften standen ganz oben. Dies endete in der Überzeugung, dass Haupt- und Reserveschirm gleich sein müssen. Daher der Name Twin. Die neuesten Versionen dieses Erfolgskonzeptes haben eine elliptische Grundform, sind im Mischgewebeverfahren gebaut und haben natürlich neben der dazugewonnenen Agilität und einer sehr sanften Öffnung alle guten Eigenschaften ihrer Vorgänger geerbt wie z.B. die Öffnungskonsistenz, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit!

Twin Century 340
Der 340er ist ideal für leichte oder sehr erfahrene Tandem Master die mit einem Systemgewicht von nur 16,5 kg endlich ein Werkzeug in die Hand bekommen, welches sich nicht mehr wie ein 40 Tonner anfühlt. Der Kleine steht in Flug- und Flareleistung seinen großen Brüdern in nichts nach. Lange bevor diese Größe der Tandemkappe “hoffähig” wurde, hat Paratec schon im Jahr 2000 mit der Entwicklung des 340er begonnen und ihn über die Jahre weiterentwickelt und perfektioniert.

Twin Century 372
Die meistverkaufte Twinkappe besticht durch Ihr zuverlässiges Öffnungsverhalten und ihre Landedynamik. Der Schirm hat die Form eines Doppeltrapez und ist entsprechend agil zu fliegen. Auch hier verzeichnet der Pilot einen angenehmen Steuerdruck.

Twin Century 402
Der größte Tandemschirm der Serie und seit 1997 im Einsatz. Damals als reines Rechteck konzipiert, leistet die Kappe in ihrer Ausführung als Reserve zuverlässige Dienste im zivilen als auch sehr erfolgreich im militärischen Bereich. Heute, in ihrer neuesten Version ist die 402 ein richtiger Schwerlasttransporter, welcher mit hoher Zuladung immer noch relativ agil zu handhaben ist und dem Verfechter von niedrigen wing loads bei Tandems eine sichere und zuverlässige Alternative bietet.